Altenpflege
Ausbildungsinhalt

Dauer und Umfang der Ausbildung

Ziel der Altenpflegeausbildung ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zu einer selbständigen und eigenverantwortlichen Betreuung und Pflege alter Menschen in allen Bereichen der stationären, teilstationären und offenen Altenhilfe befähigt.

Die Ausbildung besteht aus einer theoretischen Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule des Bildungswerkes und der praktischen Ausbildung in einer staatlich anerkannten Ausbildungsstätte (Altenpflegeheim, Sozialstation).

Die gesamte Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst 2 240 Unterrichtsstunden theoretische Ausbildung und 2 720 Stunden fachpraktische Ausbildung.
Beginn der Ausbildung jeweils am 1. September eines Jahres.

Die Ausbildung besteht aus dreiwöchigen Theorie- und Praxisblöcken, die im Wechsel besucht werden.

Grundlage der Ausbildung ist das Altenpflegegesetz und die Prüfungsordnung für den Beruf der Altenpflegerin und des Altenpflegers.

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung und umfasst einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil.

Lernfelder in der theoretischen Ausbildung

  • theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen
  • Pflege alter Menschen planen, durchführen und evaluieren
  • alte Menschen personen- und situationsbewusst pflegen
  • Anleiten, Beraten und Gespräche führen
  • bei der Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
  • alte Menschen bei der Tagesgestaltung unterstützen
  • institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Qualitätssicherung
  • Berufskunde

 Praktische Ausbildung

  • 52 Wochen in der vertragsschliessenden Ausbildungsstätte
  • 4 Wochen Pflegeheim oder ambulante Pflegeeinrichtung
  • 4 Wochen geriatrische Rehabilitationseinrichtung /Krankenhaus
  • 6 Wochen Psychiatrie/Neurologie
  • 2 Wochen Beschäftigungstherapie/offene Altenhilfe

Die Aufteilung der Unterrichtsstunden erfolgt nach dem Rahmenlehrplan des Thüringer Kultusministeriums. Der Ablauf der Ausbildung gliedert sich im Wechsel in Praktikum und Theorie.